Pressearchiv
19.11.2016 | MT/dh
Bürgermeister Bernd Hedtmann erhält am kommenden Montag 150 Euro. Der CDU-Stadtverband hat diese Summe anlässlich seines Jahresempfangs gesammelt und möchte sie in der Ratssitzung überreichen. Mit dem Geld soll der Jahresbeitrag im Kreismühlenverein bezahlt werden.

... und hier geht´s zum ganzen Artikel auf MT.de
weiter

12.11.2016 | MT/dc
Der Vorstand des CDU-Stadtverbands in Porta Westfalica stellt sich breiter auf. Bei der Versammlung im Dorfkrug Beckert wurde er um zwei Beisitzer auf zehn Mitglieder erweitert: Philipp Müller (23) aus Neesen und Thorsten König (42) aus Nammen verstärken das Team. ...

... und hier geht´s zum Artikel auf MT.de

weiter

11.11.2016 | MT/Haunhorst
... Deutliche Kostensteigerungen sind für Politik und Verwaltung keine neue Erfahrung. So ermittelten Gutachter für die Sanierung der Grundschule Neesen und der ehemaligen Portaschule in Lerbeck Kosten in Höhe von jeweils 3,5 Millionen Euro - ein Vielfaches mehr, als die Verwaltung zuvor geschätzt hatte. ...


... hier geht´s zum Artikel auf MT.de
weiter

22.06.2016 | MT/dh
CDU und FDP fordern, dass der Wirtschaftsförderungsausschuss bei dem Thema „Veränderungen in der Gewerbesteuer“ mitberaten darf. Die rot-grüne Ratsmehrheit lehnt das ab.
„Wir sind der Ausschuss, der im Austausch mit der heimischen Wirtschaft steht. Und wir sind der Ausschuss, der vor seinen Sitzungen regelmäßig Firmenbesuche durchführt“, teilt Ausschussvorsitzender Florian Staab (CDU) in einer Presseerklärung mit.

... und hier geht´s zum Artikel auf MT.de
weiter

24.03.2016 | MT/cs
In der Diskussion um den Einspruch gegen das erstinstanzliche Urteil bei den Dexia-Krediten der Stadt Porta Westfalica kritisiert die CDU das zu unbekümmerte Vorgehen von Rot-Grün, nimmt aber den Bürgermeister in Schutz.

... und hier geht´s zum ganzen Artikel auf MT.de

weiter

06.03.2016 | MT/cpt
Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Porta Westfalica standen Ehrungen langjähriger Parteiangehöriger und erweiterte Vorstandswahlen standen auf der Tagesordnung.

... und hier geht´s zum Artikel auf MT.de
weiter

21.09.2015 | Mindener Tageblatt, Gisela Schwarze
Deutsch lernen im Dorfgemeinschaftshaus heißt es in Lerbeck seit einigen Wochen. Dort gibt es für Flüchtlinge ausreichend räumliche Möglichkeiten, in unterschiedlichen Gruppen wichtige Deutschkenntnisse zu erwerben.
Der MT-Bericht „Deutschunterricht auf dem Bett“, in dem die katastrophalen Zustände beim Unterricht am Tieloser Weg geschildert wurden, brachte den Stein ins Rollen. Hilfsbereite Lerbecker Leser und Kurt Baberske, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Lerbeck, ergriffen die Initiative, das Dorfgemeinschaftshaus als Unterrichtsraum umzufunktionieren.

... und hier geht es zum ganzen Artikel auf mt.de
weiter

19.04.2015 | MT / dh
Porta droht Millionenverlust
Den 6. Mai hat der Portaner Bürgermeister vermutlich dick in seinem Kalender angestrichen. Dann könnte sich entscheiden, ob die finanziell ohnehin arg gebeutelte Stadt mehrere Millionen Euro abschreiben muss.
Das Landgericht Berlin wird in zweieinhalb Wochen über eine Klage der Kommune gegen die Dexia Kommunalbank befinden. Der Streit dreht sich im Wesentlichen um zwei risikoreiche Darlehen mit Wechselkurskopplung.

... hier geht´s zum Artikel auf MT.de
weiter

24.12.2014 | MT / dh
Neuer Stadtverbandsvorstand in Porta Westfalica
Inga Bruckschen lacht gerne und erweckt nicht den Eindruck, als fürchte sie sich vor irgendwelchen Aufgaben, auch nicht vor der Leitung der Portaner CDU.
Dass sich Bruckschen und ihr Stellvertreter Florian Sandmann fürs Foto vor dem Zitat des Motivationstrainers Dale Carnegie aufstellen, ist eher dem Zufall und den Lichtverhältnissen geschuldet. „Tue, was du fürchtest, und die Furcht wird dir fremd“, steht über den Köpfen des Stadtverbandsvorstandes.
Obwohl das Verb „tun“ ganz gut das allgemeine Programm beschreibt, das die frisch gewählte CDU-Chefin ausgibt.

... und hier geht´s zum kompletten Artikel auf MT.de
weiter

17.05.2014 | MT / dh
Wie schont man marode Straßen? / Parkplätze fallen weg
Die Stadt möchte marode Straßen schonen, weil für teure Instandsetzungen das Geld fehlt. Die Suche nach der geeigneten Beschilderung erweist sich als schwierig.
...
Mehrheitlich abgelehnt wurde im Betriebsausschuss ein Antrag der CDU. Diese hatte im Hinblick auf bereits aufgestellte Schilder, die Fahrzeugen über 3.5 Tonnen die Durchfahrt untersagen, zusätzliche Anlieger-frei-Zeichen gefordert.
„Es wäre ja ein Schildbürgerstreich, wenn von der Möbel- oder Baustofflieferung über den Umzugs-Lkw bis zu anderen Lieferanten jeweils eine Sondererlaubnis für alltägliche Vorgänge beantragt werden müsste“, so die CDU. ...

... hier geht´s zum ganzen Artikel auf mt.de

weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Porta Westfalica  | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.40 sec. | 22268 Besucher