Neuigkeiten
FRAKTION
Rot-Grün erschafft bürokratisches Monster / Praktikabler Vorschlag der CDU abgelehnt
Bei der Idee bestimmte Straßen vor weiteren Schäden zu schützen, kam die Verwaltung auf eine im Kern gute Idee: Wenn man schwere Fahrzeuge möglichst von diesen Straßen fernhält, werden die Straßen auch weniger beansprucht.
So sollte daher beschlossen werden, dass an diesen besagten Straßen Schilder aufgestellt werden, die Fahrzeugen über 3,5 Tonnen das Befahren untersagt. Die CDU zeigte jedoch einen Fehler im Gedankengang auf. Niemand hatte scheinbar vorher überlegt, dass damit wirklich jedes Fahrzeug über 3,5 Tonnen künftig eine Sondererlaubnis der Stadt benötigen wird - und über 3,5 Tonnen hat heutzutage sogar schon mancher Buli in Sprinter-Größe.
 
STADTVERBAND
Interview mit Kurt Baberske

Lieber Kurt Baberske, der Betriebsausschuss des Wirtschaftsbetriebes hat mit seinem einstimmigen Nein zur gelben Tonne quasi sein Veto eingelegt und diese damit im gesamten Kreisgebiet verhindert. Sind Sie froh, dass die gelbe Tonne nun frühestens in einigen Jahren kommt?

Baberske: Darüber sind wir ganz sicher NICHT froh – wir sind vielmehr ausgesprochen enttäuscht. Die Empörung aus vielen Leserbriefen können wir ein Stück weit sehr gut nachvollziehen, denn auch wir hätten uns die gelbe Tonne gewünscht. Unsere Fraktion hatte die Einführung einer solchen Tonne bereits in der Weihnachtssitzung 2010 gefordert – damals noch als „orange Tonne“. Diese Vorschläge wollte damals jedoch niemand hören.

 
ORTSUNIONEN
Ungleichbehandlung bei der Dichtheitsprüfung
Die Mitglieder der CDU Ortsunion Holzhausen forderten auf Ihrer Jahreshauptversammlung die Einstellung der unsinnigen Dichtheitsprüfungen. Vor den letzten Landtagswahlen versprachen SPD und Ihre Spitzenkandidatin Hannelore Kraft die Dichtheitsprüfungen nicht per Gesetz zu beschließen und somit alle Haushalte mit unnötigen Kosten zu belasten. Jetzt jedoch fordert die Landesregierung alle Haushalte in Schutzgebieten und überall bis zu dem Baujahr bis 1965 auf diese durchzuführen. 
 
LAND/BUND
Kanzlerin stimmt Delegierte auf harten Wahlkampf ein
Nach den Wahlen zum neuen Bundesvorstand und zum neuen Präsidium sehen die Minden-Lübbecker Parteitagsdelegierten die CDU für das Wahljahr 2017 gut aufgestellt. Vor ihrer eigenen Wiederwahl hatte die Kanzlerin und Bundesvorsitzende die Delegierten in der voll besetzten Essener Gruga-Halle auf einen harten Wahlkampf eingestimmt. Sie machte in ihrer Rede deutlich, dass es in Deutschland keine Option für ein Rot-Rot-Grünes Regierungsmodell geben darf.
Weitere Meldungen
22.12.2017
Ein langes Jahr voller Aktivitäten mit zwei großen Wahlen und den Neuwahlen für den CDU Kreisvorstand neigt sich dem Ende zu.

Wir haben zusammen viel gearbeitet und unser Ziel, die Landesregierung zu stellen mit Armin Laschet als Ministerpräsidenten an der Spitze, erreicht.

In einer sich immer schneller verändernden Welt mit Kriegen und Gewalt müssen wir als Christen Hoffnung und Zeichen setzen für ein friedvolles Zusammenleben, für eine bessere Welt.

18.12.2017
Kirstin Korte MdL liest auf dem Mindener Weihnachtsmarkt
In der goldenen Riesentanne auf dem Mindener Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr regelmäßig die „Lesestund“ statt. Organisiert von der Minden Marketing GmbH lesen Mindener für Mindener.
Quelle: Kirstin Korte MdL  

20.11.2017
Die CDU-Landtagsabgeordnete Kirstin Korte empfing eine fröhliche Mischung von Mitgliedern aus ihrem Wahlkreis im Düsseldorfer Landtag.
Auf Einladung der Abgeordneten kamen Mitglieder aus CDU, der Senioren Union, und der Jungen Union, von Minden bis Herford gemeinsam nach Düsseldorf. Ein besonderes Highlight war die Plenardebatte, bei der es „hoch her“ ging und die Teilnehmer einen lebendigen Eindruck von Demokratie bekamen. Bei anschließenden Diskussionsrunde mit Kirstin Korte in der Landespressekonferenz herrschte ein reger Austausch. Kirstin Korte schilderte die Abläufe im Landtag und erzählte von Ihrer Arbeit als Ausschussvorsitzende im Schulausschuss.
Quelle: Kirstin Korte MdL  

17.11.2017
Ralph Brinkhaus MdB berichtet über Sondierungsgespräche
Am 11. November fand der 55. Kreisparteitag der CDU Minden-Lübbecke mit Vorstandswahlen im Bürgerhaus in Espelkamp statt. Kirstin Korte, Landtagsabgeordnete für Minden und Porta Westfalica, wurde von den anwesenden Delegierten im Rahmen der Vorstandswahlen erneut zur Kreisvorsitzenden der CDU Minden-Lübbecke gewählt.
Quelle: Kirstin Korte MdL  

15.11.2017
Gemeinsam mit Kirstin Korte simulierte die Ministerin Yvonne Gebauer am Ratsgymnasium Minden „den Weg zum Abitur“
Im November besuchte die Ministerin für Schule und Bildung des Landes NRW Yvonne Gebauer das Ratsgymnasium Minden, um sich über die Umsetzungsideen von G8/G9 praktische Erfahrungen zu informieren. Zur Vorstellung des Schulprofils nahmen neben der heimischen CDU-Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden des Schulausschusses Kirstin Korte auch Gertud Pannek von der Bezirksregierung, Verena Böcker als Vorsitzende der Elternpflegschaft, Martin Guth der Sprecher des Lehrerrats, Regina Dolores Stieler-Hinz als Beigeordnete der Stadt Minden, Horst Grüner vom Schulbüro der Stadt Minden, sowie die Schülervertreter Georg Erdlenbruch und Bianca Negera teil.
Quelle: Kirstin Korte MdL  

13.11.2017
Kirstin Korte MdL als CDU Kreisvorsitzende bestätigt
Im Mittelpunkt des 55. Kreisparteitages der Minden-Lübbecker Christdemokraten stand am vergangenen Samstag neben den Wahlen zum Kreisvorstand auch der Bericht von Ralph Brinkhaus MdB, Bezirksvorsitzender der CDU Ostwestfalen, stellv. Landesvorsitzender der CDU NRW und stellv. Vorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion zu den aktuellen Sondierungsgesprächen über eine mögliche Jamaika-Koalition in Berlin.

11.11.2017
Delegierte wählen neun JU-Mitglieder in den CDU-Kreisvorstand
Die CDU Minden-Lübbecke hat gewählt. Und der 55. Kreisparteitag unserer Mutterpartei hätte aus JU-Sicht kaum besser verlaufen können.

30.10.2017
Kirstin Korte MdL: „Minden und Porta Westfalica profitieren von positiver Entwicklung bei den Landeszuweisungen“
Vor wenigen Tagen hat die CDU geführte Landesregierung eine vorläufige Modellrechnung für das Gemeindefinanzierungsgesetz veröffentlicht. Der entsprechende Gesetzentwurf wird Anfang November dem Landtag zugeleitet und wurde gestern vom Landeskabinett auf Vorschlag der Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, Ina Scharrenbach (CDU), beschlossen.
Quelle: Kirstin Korte MdL  

14.09.2017
Erste Regierungserklärung des neuen Ministerpräsidenten Armin Laschet
In seiner ersten Regierungserklärung hat Armin Laschet gezeigt, wofür seine Regierung aus CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen steht. „Die Nordrhein-Westfalen-Koalition steht für einen Ansatz. Einen Ansatz, der Maß und Mitte wahrt. Einen Ansatz, der das tägliche Leben und die praktischen Bedürfnisse der Menschen im Blick hat. Ja, einen Ansatz, der sich den Menschen zuwenden und ihnen nicht den Rücken kehrt.“, so Armin Laschet bei seiner ersten Regierungserklärung im Landtag.
Quelle: Kirstin Korte MdL  

31.08.2017
Zusammen mit Dr. Oliver Vogt, dem Bundestagskandidaten der CDU im Mühlenkreis, konnte Kirstin Korte MdL als Kreisvorsitzende der Minden-Lübbecker Christdemokraten gestern Finanzminister Dr. Wolfgang Schäuble zur wichtigsten Wahlkampfveranstaltung im Kreisgebiet in Porta Westfalica begrüßen.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Porta Westfalica  | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.90 sec. | 82736 Besucher